Strategisches IT-Management

Im Zuge des Übergangs vom Industrie- zum Informationszeitalter und der damit einhergehenden Zunahme von Geschwindigkeit und Intensität von Informationsflüssen wächst die Bedeutung von Informationstechnologie (IT) und Informationssystemen (IS) in Unternehmen und öffentlichen Organisationen. IT und IS werden zum unverzichtbaren und erfolgskritischen „digitalen Nervensystem“ jeder modernen Wirtschaft. Das Kernkompetenzzentrum Finanz- & Informationsmanagement verbindet die betriebswirtschaftlichen und technologischen Aspekte dieser Entwicklung und beschäftigt sich mit dem strategischen Management von IT und IS. Im Vordergrund der Aktivitäten stehen dabei die Aufgabenbereiche des Chief Information Officers (CIO) und von IT-Führungskräften. Sie umfassen die zielgerichtete Planung, Steuerung, Organisation und Führung von IT-Funktionen in mittleren bis großen Organisationen sowie dem wertstiftenden Einsatz von IT und IS in Unternehmen.
 
Derzeit werden insbesondere die folgenden vier Forschungsthemen bearbeitet:

    • IT-Strategie und -Governance
    • IT-Projekt- und -Projektportfoliomanagement
    • IT-Innovationsmanagement
    • IT-Sourcing und -Lieferantenmanagement

 
Die Untersuchung dieser Forschungsfelder wird von zwei Richtungen angegangen. Zum einen werden Aspekte der Adoption, der Nutzung und des (ökonomischen) Erfolgs von Informationssystemen und Managementpraktiken analysiert. Zum anderen werden die dadurch gewonnenen Erkenntnisse zur Entwicklung und Überprüfung von Artefakten wie Prozess- und Organisationsmodellen sowie Managementansätzen genutzt.


    • Deutsche Bahn (2015):
      Entwicklung eines Konzepts zur IT-Unterstützung und Prozessverbesserung bei DB Fernverkehr
    • Senacor / pbb (seit 2012):
      IT Landscape Transformation
    • Horváth & Partners (seit 2010):
      Themenentwicklung, Projektarbeit sowie Planung und Durchführung wissenschaftlicher Studien im Bereich des Strategischen IT-Managements
    • Fiducia (2014):
      Konzeption und Umsetzung eines Entscheidungsmodells zur Auswahl und Priorisierung von Prozessmanagement-Projekten
    • Infineon (2010 – 2014):
      Fit-/Gap-Analyse zur Weiterentwicklung des bestehenden finanzwirtschaftlichen Steuerungskonzepts und dessen IT-Unterstützung
    • EFW (2013):
      Organisation und Leitung der Podiumsdiskussion „Integrierte IT Projekt- und Portfoliobewertung“ auf der Euro Finance Week 2013, Frankfurt a.M.
    • Automobilhersteller (2012 – 2013) :
      Analyse der konzerninternen Einhaltung von IT-Standards sowie Erarbeitung von Handlungsempfehlungen zur Implementierung und Umsetzung von IT-Standards
    • Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (2012 – 2013):
      Analyse des IT-Lieferantenmanagements sowie Ausarbeitung und Implementierung von Handlungsempfehlungen zu dessen Optimierung
    • Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (2012 – 2013):
      Reifegradermittlung des IT-Projektmanagements sowie Erarbeitung von Handlungsempfehlungen zu dessen Optimierung
    • Hilti (2012):
      Bewertung von Mobile App-Projekten nach Kosten/Nutzen und Risiko
    • McKinsey (2011 – 2012):
      Entwicklung einer wertorientierten Methode zur Messung und Steuerung von Benefits in IT-Projekten
    • ATKearney (2011 – 2012):
      Studie über mögliche Zukunftsszenarien des Retail Bankings bzgl. technologischer Entwicklungen, einem neuem Kundenverhalten, neuer Konkurrenten und Veränderungen im Point of Sale
    • Fujitsu (2011 – 2012):
      Untersuchung der Vorteilhaftigkeit einer möglichen Verlagerung der Hardware-Vorproduktion

 

Basierend auf den Ergebnissen der Forschungsprojekte veröffentlicht das Kernkompetenzzentrum FIM regelmäßig in internationalen Zeitschriften und Konferenzen. Ausgewählte Veröffentlichungen sind:

Assessing IT Management’s Performance: A Design Theory for Strategic IT Benchmarking
in: IEEE Transactions on Engineering Management, 63, 1, 2016, p. 113-126
Ebner, Katharina
Mueller, Benjamin
Urbach, Nils
Riempp, Gerold
Krcmar, Helmut
Exploring the Path to Success: A Review of the Strategic IT Benchmarking Literature
in: Information and Management (I&M), 53, 4, 2016, p. 447-466
Ebner, Katharina
Urbach, Nils
Müller, Benjamin
A Reference Model to Support Risk Identification in Cloud Networks
in: Proceedings of the 35th International Conference on Information Systems (ICIS), Auckland, New Zealand, December 2014
Keller, Robert
König, Christian
Business Value through Controlled IT: Towards an Integrated Model of IT Governance Success and its Impact
in: Journal of Information Technology, 2, 29, 2014, p. 128-147
Buchwald, Arne
Urbach, Nils
Ahlemann, Frederik
Organizational Learning and the Error of Fixed Strategies in IT Innovation Investment Evaluation
in: Proceedings of the 34th International Conference on Information Systems (ICIS), Milan, Italy, December 2013
Häckel, Björn
Lindermeir, Andreas
Isakovic, Vasko
Moser, Florian
Exploring the Role of Un-Enacted Projects in IT Project Portfolio Management
in: Proceedings of the 33rd International Conference on Information Systems (ICIS), Orlando, USA, December 2012
How to Steer the IT Outsourcing Provider – Development and Validation of a Reference Framework of IT Outsourcing Steering Processes
in: Business & Information Systems Engineering, 4, 5, 2012, p. 247-259
Urbach, Nils
Wuerz, Tobias
An Approach for Portfolio Selection in Multi-Vendor IT Outsourcing
in: Proceedings of the 32nd International Conference on Information Systems (ICIS), Shanghai, China, December 2011
Fridgen, Gilbert
Müller, Hanna-Vera
Governance im IT-Portfoliomanagement – Ein Ansatz zur Berücksichtigung von Strategic Alignment bei der Bewertung von IT
in: Wirtschaftsinformatik, 50, 5, 2008, S. 357-365
Zimmermann, Steffen
Neben seiner Projekttätigkeit engagiert sich das Kernkompetenzzentrum FIM, um den Wissensaustausch mit Kollegen aus Forschung ​und Prax​is zu fördern. Ausgewählte Aktivitäten sind:
    • European Conference on Information Systems (ECIS), Tel Aviv, 2014: Track „IT Strategy & Governance“
    • EURO FINANCE WEEK, Frankfurt, 2013: „Integrierte IT-Projekt- und Portfoliobewertung: 60 Jahre IT-Projekte – und immer noch laufen sie schief?““
    • European Conference on Information Systems (ECIS), Utrecht, 2013: Track “Methods, Tools and Human Factors in IS/IT Development and Management”
    • Americas Conference on Information Systems (AMCIS), Seattle, 2012: Minitrack “Adoption, Diffusion, and Success of IT Project Management Methodologies”
    • EURO FINANCE WEEK, Frankfurt, 2012: „Blindflug vs. integriertes IT-Projektcontrolling: Große Schäden durch Black Swans erkennen und vermeiden”​​
    • Americas Conference on Information Systems (AMCIS), Detroit, 2011: Minitrack “IT/IS Evaluation & Performance Measurement”
    • Americas Conference on Information Systems (AMCIS), Lima, 2010: Minitrack „Information Systems Success & Benchmarking“​
Universität Augsburg

  • Strategisches IT-Management​ (Master)
    In dieser Veranstaltung lernen die Studierenden die Grundprinzipien der IT-Governance und das in der Praxis weit verbreitete Referenzmodell COBIT kennen. Sie erfahren welchen Einfluss die Bewertung von Benefits vor, während und nach einem Projekt, ebenso wie die Umsetzung von Green IS heute für den Erfolg der IT-Strategie eines Unternehmens hat. Außerdem wird ihnen nähergebracht, welchen Beitrag integrierte Unternehmensarchitekturen zum Business IT Alignment, leisten, wie einschlägige Integrationsfragestellungen gelöst werden und wie die im Unternehmen vorhandenen Daten sinnvoll im Kunden- und Produktdatenmanagement zusammengeführt werden.
  • Informations- und Projektmanagement​ (Bachelor)
    Projekte sind der Motor innovativer Unternehmen und Informationen sind der Rohstoff aller unternehmerischen Entscheidungen. Kenntnisse des Informations- und Projektmanagements sind daher unverzichtbar in allen Branchen und Unternehmensfunktionen. In dieser Veranstaltung werden Ihnen die grundlegenden Werkzeuge und Methoden des Projektmanagements an die Hand gegeben. Gleichzeitig werden für das Studium der informationsorientierten Betriebswirtschaftslehre wichtige Grundlagen des Informationsmanagements vermittelt. Das Themenspektrum reicht dabei vom strategischen Projekt- und Informationsmanagement, wie z.B. der wertorientierten Projektauswahl und Outsourcing-Entscheidungen, bis hin zum operativen Projektmanagement, wie z.B. Projekt- und Ressourcenplanung.
 

Universität Bayreuth

  • Strategic Information Management​ (Master)
    Das Modul „Strategic Information Management“ soll die Studierenden mit aktuellen Fragestellungen und Herausforderungen im Bereich des strategischen Managements von Informationstechnologie (IT) und Informationssystemen (IS) vertraut machen. Es betont dabei die strategischen Aspekte der behandelten Themen und zeigt, wie diese zum Erzielen von nachhaltigem Geschäftsnutzen eingesetzte werden können. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Moduls kennen sie Studierenden die wichtigsten Konzepte, Methoden und Techniken eines geschäftsorientierten Managements von IT-Organisationen.
  • Projekt- und Projektportfoliomanagement (Master)
    Das Modul vermittelt Kenntnisse über Projektnutzenbewertung, Zeit-Kostenmanagement, und Sourcing-Strategien. Zudem werden aktuelle IT-Trends wie Big Data und Mobile Anwendungen („Apps“) und deren Bedeutung in der Praxis diskutiert. Die Studenten sollen am Ende in die Lage versetzt werden, innovative Projektideen anhand wissenschaftlicher Modelle analysieren und bewerten zu können. Die Vorlesung beinhaltet interaktive Elemente wie die Diskussion aktueller IT-Trends, dem Besprechen von publizierten wissenschaftlichen Beiträgen und dem Bearbeiten realer Problemstellungen aus der Praxis anhand eines Harvard Business Case. ​​​​​

Kontakt

  • Prof. Dr. Nils Urbach, Professur für Wirtschaftsinformatik und Strategisches IT-Management, Universität Bayreuth
  • Prof. Dr. Gilbert Fri​dgen, Professur für Wirtschaftsinformatik und Nachhaltiges IT-Management, Universität Bayreuth
  • Prof. Dr. Björn Häckel, Professur für Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Finance, Operations und Information Management, Universität Augsburg
  • Prof. Dr. Maximilian Röglinger, Professur für Wirtschaftsinformatik und Wertorientiertes Prozessmanagement, Universität Bayreuth