Realtime BayGLog – Entwicklung und Vermarktung sektorenübergreifender Logistiksteuerung im Gesundheitswesen mit Hilfe vernetzter Echtzeitinformationsverarbeitung

Kurzbezeichnung: BayGLog
Start: Phase 1: 01. Januar 2009
Phase 2: Januar 2010
Ende: Phase 1: 31. Dezember 2009
Phase 2: Dezember 2011
Projektdauer: Phase 1: 1 Jahr
Phase 2: 2 Jahr
Netzwerkmanagerin am BF/M: Dr. Gitte Händel
Projektleitung: ​​Prof. Dr. Torsten Eymann

Die Entwicklungen im Gesundheitsbereich spitzen sich zu; dies insbesondere auf­grund eines stark ansteigenden Anteils an älteren Menschen an der Gesamtpopulation. Der damit verbundene Anstieg der Ausgaben für Gesundheitsleistungen zwingt dazu, Einsparpotenzi­ale über alle Bereiche hinweg zu generieren. Ziel muss es sein, die erforderli­che Qualität der Leistungen zu erhalten bzw. zu steigern und gleichzeitig die Sekundärausga­ben, d. h. Ausgaben, die nicht unmittelbar dem Patienten zu Gute kommen, abzubauen.

Bayreuth ist eine der wichtigsten Gesundheitsregionen Bayerns und steht damit unter einem ganz besonderen Anpassungsdruck. Neben der Erzielung weitreichender Effizienzsteigerun­gen ist es entscheidend, Leistungsbausteine miteinander zu ver­netzen. Diese Vernetzung muss sowohl unter den Leistungserbringern der Gesund­heits­wirtschaft im engeren Sinne als auch von der Prophylaxe über die ambulante/­stationäre Patientenversorgung bis hin zur Rehabilitation erfolgen.

Ein Netzwerk aus Partnern im Bereich Logistik, Medizin und Rehabilitation, Forschung, Informati­onstechnologie und Kommune hat diese Notwendigkeit erkannt. Das Netzwerk plant die Errichtung eines Dienstleistungs- und Servicezentrum BayGLog. Geschäftsbereiche von BayGLog werden u. a. Dienstleistungen im Bereich „Sektoren­übergreifende Gesundheits­logistik“ und „Ambient Assisted Living“ sein.

Im Netzwerkprojekt Realtime BayGLog werden die Grundlagen für dieses Dienstleistungs- und Servicezentrum geschaffen. In verschiedenen Arbeitsgruppen werden die Services von BayGLog definiert und beschrieben und die Umsetzung geplant. Daneben werden die notwendigen Strukturen für die Kommunikation zwischen den Projektpartnern geschaffen.

Ziel der Phase 1 des Projektes war die Etablierung des Netzwerkes und die Konkretisierung der Fragestellungen, die im Netzwerk bearbeitet werden sollen. Diese Phase 1 ist vom Förderprogramm auf ein Jahr begrenzt. Der Antrag für Phase 2 wurde gestellt. Sollte die Zuwendung erfolgen, so sollen die kommenden beiden Jahre genutzt werden, das Netzwerk aus dem Projektstatus heraus in eine eigenständige Gesellschaft zu überführen. Daneben sollen weitere Fördermittel eingeworben werden, um die Partner bei der Entwicklung ihrer speziellen Produkte und Dienstleistungen zu unterstützen.

Netzwerkpartner in Phase 1:

  • BI-LOG Service Group GmbH, Bamberg
  • Fraunhofer Arbeitsgruppe für Technologien der Logistik-Dienstleistungs­wirtschaft ATL, Nürnberg
  • GTS Systems and Consulting GmbH, Herzogenrath
  • Klinikum Bayreuth GmbH
  • MedCompete Bayreuth GmbH
  • MedConcept Bayreuth GmbH
  • reha team Bayreuth Gesundheits-Technik GmbH
  • Stadt Bayreuth
  • TMT Teleservice GmbH & Co. KG, Bayreuth
  • ProDatO Integration Technology GmbH, Erlangen
  • Universität Bayreuth
  • WEDLICH.Servicegruppe GmbH & Co. KG, Bayreuth