Fraunhofer Blockchain Center

Fraunhofer Blockchain Center zur Erforschung der Potenziale und Herausforderungen der Schnittstellen von KI und Blockchain sowie darauf basierender Produktionsnetzwerke: Aufbau und Verstetigung eines Machine Economy Labs (MEL), eines Digital Ecosystems Labs (DEL) und eines Digital Innovation Labs (DIL)

Fraunhofer Blockchain Center

Das Fraunhofer Blockchain Center hat das Ziel der Erforschung der Potenziale und Herausforderungen der Schnittstellen von KI und Blockchain sowie darauf basierender Produktionsnetzwerke. Die vielfältigen Forschungsbereiche werden in den drei Labs, dem Machine Economy Lab (MEL), dem Digital Ecosystems Lab (DEL) und dem Digital Innovation Lab (DIL), eruiert. Das primäre Ziel dabei ist, das Anwendungspotenzial von Machine-Economy-Konzepten und sich daraus ergebenden Ökosystemen an der Schnittstelle zwischen künstlicher Intelligenz und Blockchain zu erforschen sowie innovative Lösungskonzepte für den Wirtschaftsstandort Bayern und darüber hinaus zu entwickeln.

Kurzbezeichnung Fraunhofer Blockchain Center
Förderung Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi)
Förderprogramm Hightech Agenda
Fördernummer laut Bescheid 20-3066-2-6
Start 01.01.2021
Ende 31.12.2025
Projektdauer 5 Jahre
Projektleitung Prof. Dr. Nils Urbach

Prof. Dr. Nils Urbach

Professur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Digital Business & Mobilität

Ziel des Projekts

Das Fraunhofer Blockchain Center hat das Ziel, die Potenziale und Herausforderungen der Schnittstellen von KI und Blockchain sowie darauf basierender Produktionsnetzwerke zu erforschen. Die vielfältigen Themen an der Schnittstelle von KI und Blockchain werden in den drei Labs, dem Machine Economy Lab, dem Digital Ecosystems Lab und dem Digital Innovation Lab, eruiert. Das primäre Ziel des Fraunhofer Blockchain Centers ist dabei, das Anwendungspotenzial von Machine-Economy-Konzepten und sich daraus ergebenden Ökosystemen an der Schnittstelle zwischen künstlicher Intelligenz und Blockchain zu erforschen sowie innovative Lösungskonzepte für den Wirtschaftsstandort Bayern zu entwickeln. 

Inhaltlicher Fokus

Der Fokus des Vorhabens liegt insbesondere auf der Grundlagenforschung, in welcher komplexe Ökosysteme sowie innovative Lösungen für die Gestaltung der zukünftigen Machine Economy erforscht werden sollen. Der Grundlagenforschung nachgelagert sollen die Erkenntnisse dann aber auch für ausgewählte praktische Anwendungsfälle instanziiert und evaluiert werden, wodurch im Sinne eines iterativen Forschungsprozesses wiederum Rückschlüsse für die zielgerichtete Weiterentwicklung der grundlegenden Forschungsergebnisse gewonnen werden können. Somit legt das Antragsvorhaben einen wichtigen Grundstein der Erforschung der Machine Economy sowie neuer datenbasierter Wertversprechen und Geschäftsprozesse. Ergebnisse hieraus können nachgelagert zum beschriebenen Vorhaben in Beistellprojekten genutzt werden, um Unternehmen am Wirtschaftsstandort Bayern in ihrer Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken.

Die Labore

Die Aufgabe des Machine Economy Labs ist die Erforschung des wirtschaftlichen autonomen Handelns von Maschinen und IT-Systemen. Es soll ein technisches Verständnis der Möglichkeiten der Konvergenz von künstlicher Intelligenz, Blockchain-Technologie und weiterer Technologien geschaffen werden. Dabei steht die integrative Betrachtung der Konzepte der Machine Economy im Vordergrund. Das Machine Economy Lab ist am Standort in Bayreuth beheimatet. 

Die Aufgabe des Digital Ecosystems Labs ist die Erforschung von sich ändernden Wertschöpfungsprozessen und Kollaborationsformen in KI-basierten, komplexen Ökosystemen. Das Augenmerk des Labs liegt auf KI- und Blockchain basierten Lösungen für unternehmensübergreifende Wertschöpfungsprozesse. Die Entwicklung von Geschäftsmodellen auf Basis der digitalen Innovationen der Machine Economy ist eine der Kernkompetenzen des Labs. Das Digital Ecosystems Lab ist am Standort in Augsburg beheimatet. 

Die Aufgabe des Digital Innovation Labs ist die Erforschung der Generierung und Skalierung digitaler Innovation an der Technologie-Schnittstelle insbesondere zwischen KI und Blockchain. Das Lab entwickelt methodische Expertise entlang eines mehrstufigen digitalen Innovationsprozesses. Die systematische und strukturierte Entwicklung digitaler Innovation an der Schnittstelle von KI- und Blockchain wird durch das Lab vorangetrieben. Das Digital Innovation Lab ist am Standort in Augsburg beheimatet.