Innovationsmanagement

In zunehmend kompetitiven, digitalen Ökosystemen sind Unternehmen mit der Herausforderung konfrontiert, kontinuierlich durch innovative Services und Produkte hervorzustechen. Um aus dieser Herausforderung Kapital zu schlagen, entwickeln wir zusammen mit unseren Partnerunternehmen innovative Geschäfts- und Ertragsmodelle. Dabei vereinigen wir agile Konzepte mit datengetriebenen Methoden und ebnen den Weg zu einer effizienten und zugleich flexiblen Arbeitsweise (Organisationale Ambidextrie).

Das zunehmende Durchdringen von Wirtschaft und Gesellschaft mit digitalen Technolo­gien (z. B. Blockchain, Künstliche Intelligenz, oder Internet der Dinge) führt zu einem steigenden Innovationsdruck für Unternehmen aller Branchen. Herausforderungen für Unternehmen bestehen darin, ihre Geschäftsmodelle zukunftssicher zu machen (Digital Business), die Unternehmens­strukturen kontinuierlich an veränderte, innovative Geschäftsmodelle anzupassen (Digital Transformation) und die Potenziale neuer Technologien bestmöglich zu nutzen, um innovative Geschäftsmodelle zu ermöglichen (Digital Disruption). Dabei müssen Unternehmen ihre Servicestruktur und ihr Produktportfolio derart aufstellen, dass sie auf Markt- und Technologieveränderungen reagieren können. Weiterhin verstärken die immer kürzer werdenden Innovationszyklen disruptiver Technologien sowie die damit einhergehende Verkür­zung der Time-to-Market den Handlungsdruck in Unternehmen.

Dahingegen bieten sich durch die Digitalisierung neue Chancen für innovative Geschäftsmodelle. Die stetig steigende Menge verfügbarer Daten kombiniert mit Big-Data-Business-Analytics-Methoden ermöglicht beispielsweise neue Wege, Produktinnovationen zu generieren oder bestehende Angebote an individuelle Kundenbedürfnisse anzupassen. Das konsequente Fokussieren auf den Kunden spielt dabei die entscheidende Rolle, um sich von den Wettbewerbern zu differenzieren.

Um neben Geschäftsmodellen, Produkte und Services in dem digitalen Zeitalter zu etablieren, stellt die integrierte Betrachtung von Technologien und methodischem Knowhow eine zentrale Herausforderung dar. Daher beschäftigen wir uns beispielsweise in unserem Blockchain Lab mit der Konzeption, Entwicklung und Evaluation von Lösungen mit dieser disruptiven Technologie. Ergänzend bündeln wir breites Fach- und Methodenwissen in unserer Digitalen Innovationswerkstatt, um mit Unternehmen Lösungen ergänzend zu ihrem bestehenden Produktportfolio zu entwickeln. Wir unterstützen in der Identifikation und Realisierung innovativer Geschäftsmodelle und begleiten unsere Partner ins digitale Zeitalter. Dabei bauen wir insbesondere auf Konzepte wie agile Produktentwicklung, Open Innovation, Design Thinking und Lean Start-Up und kombinieren dies mit unserm Wissen bzgl. ausgewählter Schlüsseltechnologien. Neben eintägigen bis mehrwöchigen Konzepten bieten wir unter anderem folgende erprobte Formate:

  • Ideenworkshop: Wir entwickeln mit Ihnen innovative Ideen für Ihr Geschäftsmodell
  • Konzeptsprint: Wir evaluieren, priorisieren und detaillieren die besten Ideen
  • Pilotsprint: Mit uns in 5 Tagen zum Prototyp

Das Kernkompetenzzentrum Finanz- & Informationsmanagement (FIM) sowie die Projektgruppe Wirtscha­fsinformatik des Fraunhofer FIT stehen für angewandte Forschungsprojekte in der Wirtschaftsinformatik. Wir verstehen uns dabei als Wegbegleiter von Unternehmen, Gesellschaft und Politik bei der kontinuierlichen Entwicklung zukunftsorientierter Innovationen. Wir bieten Technologien und forschungsbasierte Beratungskonzepte zur Unterstützung der Digitalisierung in Ihrem Unternehmen. Schwerpunkte dabei sind Kommunikations- und Kooperations­lösungen, Aus- und Weiterbildung, intelligente Mobilität sowie innovative Interaktions- und Visualisierungslösungen mit Mixed und Augmented Reality.

Im Bereich Innovationsmanagement setzen wir beispielsweise auf den von uns entwickelten Ansatz, Agile Data-driven Service Innovation Method (ADSIM), in welchem wir in kontinuierlichen Zyklen agile Methoden und datengetrieben Ansätze vereinen, um kundenindividuelle Services zu entwickeln. Agile Methoden wie SCRUM steigern die Flexibilität und erlauben so eine höhere Umsetzungsgeschwindigkeit, Time-to-Market und einen gesteigerten Innovationscharakter. Diese Ansätze kombinieren wir mit dem Framework CRISP-DM, um so Big Data Innovationspotenziale realisieren zu können.


Das Kernkompetenzzentrum FIM konnte sein Wissen und seine Erfahrungen in dem Bereich Innovationsmanagement bereits in einer Vielzahl von öffentlich geförderten als auch Praxisprojekten unter Beweis stellen. Ausgewählte Projekte sind:

 

Öffentlich geförderte Projekte:

Praxisprojekte:

  • Hilti AG: Design des agilen Innovations- und Entwicklungsprozesses
  • BAUR Versand GmbH & Co KG: Akzeptanz nutzerseitiger Innovationen im Online-Textilhandel
  • Deutsche Bank AG: Strategiestudie Datenschutzstatements für digitale datengetriebene Services
  • Norddeutsche Landesbank: Entwicklung einer (Big-)Data-Analytics-Strategie sowie Gründung einer eigenständige Analytics Unit zum langfristigen Vorantreiben von (Big-)Data-Analytics-Initiativen

Basierend auf den Ergebnissen der Forschungsprojekte veröffentlicht das Kernkompetenzzentrum FIM regelmäßig in internationalen Zeitschriften und Konferenzen. Ausgewählte Veröffentlichungen sind:

Determining Optimal Strategies for Investments in an Emerging IT Innovation
presented at: 26th European Conference on Information Systems (ECIS), Portsmouth, UK, 2018
Häckel, Björn
Pfosser, Stefan
Stirnweiß, Dominic
Voit, Christian
Solution-based Innovation : A Method for Emerging Technology Use Case Development
presented at: Workshop Blockchain Research – Beyond the Horizon, European Conference on Information Systems (ECIS), Portsmouth, UK, 2018
Fridgen, Gilbert
Lockl, Jannik
Radszuwill, Sven
Rieger, Alexander
Schweizer, André
Urbach, Nils
Die Digitalisierung der Wissensarbeit : Unternehmen im Spagat zwischen Innovation und Kontrolle
in: Arbeit 4.0 – Digitalisierung, IT und ArbeitWiesbaden, 2018
Köffer, Sebastian
Urbach, Nils
What does it Take to Implement Open Innovation? Towards an Integrated Capability Framework
in: Business Process Management Journal, 2017
Hosseini, Sabiölla
Kees, Alexandra
Manderscheid, Jonas
Röglinger, Maximilian
Rosemann, Michael
Financing Projects through Enterprise Crowdfunding : Understanding the Impact of Proposal Characteristics on Funding Success
presented at: 24th European Conference on Information Systems (ECIS), Istanbul, Turkey, 2016
Feldmann, Niels
Gimpel, Henner
FinTech-Geschäftsmodelle im Visier
in: Wirtschaftsinformatik & Management, 2016
Gimpel, Henner
Rau, Daniel
Röglinger, Maximilian
Enterprise Crowdfunding : Supporting Openness in Innovation Management beyond Obtaining Ideas
presented at: 12th Annual International Open and User Innovation Conference (OUI 2014), Cambridge, MA, USA, 2014
Feldmann, Niels
Gimpel, Henner
Muller, Michael
Geyer, Werner

Universität Augsburg

Universität Bayreuth

  • Digitale Geschäftsmodelle (Bachelor)
  • Bayreuther Hospitation (Master)
  • Entrepreneurial Thinking & Business Design (Master)
  • Ideation Week (Master)
  • Geschäftsmodelle und Digitale Transformation (Master)

Elitemasterstudiengang Finance & Information Management

  • Customer Relationship and Business Process Management

Kontakte