Aktuelles am FIM

Aktuelle Meldungen vom Kernkompetenzzentrum FIM

Martin Weibelzahl wurde zum Mitglied der ENTSO-E Bidding Zone Review Consultative Group ernannt

Unser Mitarbeiter Martin Weibelzahl wurde zum Mitglied der ENTSO-E Bidding Zone Review Consultative Group ernannt, einem Gremium internationaler Strommarktexpert*innen. Das Gremium untersucht das aktuelle Design der europäischen Gebotszonen und berät den Verband Europäischer Übertragungsnetzbetreiber (ENTSO-E) in wichtigen Marktdesignfragestellungen.

Der europäische Strommarkt ist einer der Größten weltweit und in sogenannten Gebotszonen (GZ) organisiert. Für jede GZ wird in jeder Handelsperiode ein Strompreis am Großhandelsmarkt ermittelt, welcher dann für die jeweiligen Marktteilnehmer*innen in Europa gilt. So bilden aktuell beispielsweise Deutschland und Luxemburg eine gemeinsame GZ. Gemäß europäischen Vorgaben müssen alle Übertragungsnetzbetreiber*innen im Zuge der Energiewende nun alternative GZ-Konfigurationen untersuchen – das sogenannte Bidding Zone Review. Ziel ist die Steigerung wirtschaftlicher Effizienz und des zonenübergreifenden Handels in Europa bei gleichzeitiger Gewährleistung der Versorgungssicherheit in Zeiten eines stark steigenden Anteils volatiler erneuerbarer Energien.

Die Bidding Zone Review Consultative Group ist dabei ein beratendes Gremium bei der Überprüfung der Gebotszonen, das sich aus Vertreter*innen aus 17 Stakeholdergruppen zusammensetzt, darunter führende europäische Forschungsinstitute wie die Universität Bayreuth und der Institutsteil Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT, in welchem Martin Weibelzahl leitend tätig ist.

Ansprechperson

Dr. Martin Weibelzahl