Doktorand*innen

Künstliche Intelligenz in der hausärztlichen Versorgung
in: Pfannstiel, Mario A.: Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen : Entwicklungen, Beispiele und Perspektiven, Springer Gabler, Wiesbaden, 2022
Hennrich, Jasmin
Kauffmann, Anna Lina
Buck, Christoph
Eymann, Torsten
Künstliche Intelligenz in der Radiologie und Strahlentherapie aus der Perspektive von Ärzten und Medizinphysikexperten : Eine Interviewstudie
in: Pfannstiel, Mario A.: Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen : Entwicklungen, Beispiele und Perspektiven, Springer Gabler, Wiesbaden, 2022
Kauffmann, Anna Lina
Hennrich, Jasmin
Buck, Christoph
Eymann, Torsten
Artificial Intelligence in Radiology : A Qualitative Study on Imaging Specialists' Perspectives
in: Proceedings of the 42th International Conference on Information Systems, ICIS 2021, Austin, Texas, 2021
Buck, Christoph
Hennrich, Jasmin
Kauffmann, Anna Lina
Lernkonzept zur erfolgreichen Prozessumgestaltung
in: Gimpel, Henner: Hospital 4.0 : Schlanke, digital-unterstützte Logistikprozesse in Krankenhäusern, Springer Gabler, Wiesbaden, 2021
Kauffmann, Anna Lina
Betriebliches Gesundheitsmanagement in der Entwicklung
Springer Gabler, Wiesbaden, 2020
Maack-Schulze, Manuela
Kauffmann, Anna Lina
Baß, Tina
Agor, Karin
Kaestner, Rolf
Hartweg, Hans-R.
Regulatorische Herausforderungen bei digitalen Medizinprodukten und -prozessen hoher Risikoklassen
in: Rebscher, Herbert: Medizinprodukte: Ökonomie der Regulatorik, medhochzwei Verl., Heidelberg, 2019
Kauffmann, Anna Lina
Innovationsbezogenes Performance Measurement : Eine Analyse möglicher Innovations-indikatoren für die Leistungserstellung deutscher Krankenhäuser
in: Hartweg, Hans-R.: Krankenhäuser als Triebfeder von Innovationen, LIT, Berlin, 2018
Kauffmann, Anna Lina

Anna Lina Kauffmann

Lebenslauf
Nach ihrem Abitur im Jahr 2012 am Goethe Gymnasium Kassel absolvierte Anna Lina Kauffmann eine Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten bei einer großen deutschen Krankenkasse. Von 2015 bis 2018 studierte sie Gesundheitsökonomie (B.Sc.) an der Wiesbaden Business School der Hochschule RheinMain. Anschließend setzte sie ihr Studium der Gesundheitsökonomie (M.Sc.) an der Universität Bayreuth fort. Parallel zum Studium sammelte sie praktische Erfahrung in unterschiedlichen Bereichen der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung, in der Interessenvertretung von Krankenhäusern, Pflegeschulen, Hospizen und Palliativheimen, in der Kommunikationsabteilung eines Übertragungsnetzbetreibers und an unterschiedlichen Lehrstühlen. Am Kernkompetenzzentrum FIM ist sie seit Juli 2020 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Standort Bayreuth tätig.
Forschungsschwerpunkt
Im Rahmen ihrer Forschungsaktivitäten beschäftigt Frau Anna Lina Kauffmann sich vorwiegend mit dem Themenfeld Digitalisierung des Gesundheitswesens und betrachtet dabei insbesondere die Nutzerperspektive.
Publikationen
Geb. AI Universität Bayreuth 1.11
Bayreuth 95444

.