Digitalisierung

Durchdringung von Wirtschaft und Gesellschaft mit digitalen Technologien

Was ist Digitalisierung?

Digitalisierung beschreibt die zunehmende Durchdringung von Wirtschaft und Gesellschaft mit digitalen Technologien (z.B. Social Media, Mobile Computing, Big Data Analytics, Cloud Computing, Internet der Dinge, künstliche Intelligenz und Blockchain) sowie die damit verbundenen Änderungen hinsichtlich der Vernetzung von Organisationen und Individuen. Durch den damit einhergehenden Innovations- und Technologiedruck erfasst der digitale Wandel einen Großteil der Gesellschaft, des Privatbereichs, der Verwaltung und insbesondere der Geschäftswelt in einer nie zuvor dagewesenen Geschwindigkeit und disruptiver Kraft.

Was bringt die Digitalisierung für Unternehmen?

Durch die Digitalisierung sind Unternehmen gezwungen, ihre Strategie, Geschäftsmodelle, Prozesse, Struktur und Kultur teilweise radikal anzupassen, um langfristig eine nachhaltige Wertschöpfung zu gewährleisten. Die Digitalisierung bietet daher für Unternehmen zwar beträchtliche Chancen, es entstehen aber auch Risiken (bspw. durch die Veränderung etablierter Geschäftsmodelle oder bei Investitionen in unreife IT-Innovationen). Insbesondere entsteht für Unternehmen ein massiver Handlungsdruck, da neue Technologien und software-basierte Innovationen in immer kürzeren Abständen auf den Markt kommen und sich dort nicht immer durchsetzen, aber Unternehmen immer rascher über deren sinnvolle Nutzung entscheiden müssen. Zu passive oder zögerliche Unternehmen drohen den Anschluss im immer dynamischeren globalen Wettbewerb zu verlieren. Zugleich bergen ökonomisch nicht fundierte Entscheidungen über den Umgang mit neuen Technologien die Gefahr erheblicher Fehlinvestitionen. Für etablierte Unternehmen stellt sich insbesondere die Frage, wie sich bestehende Ressourcen mit neuen Technologien zu tragfähigen Geschäftsmodellen verknüpfen lassen.

Qualitative Lösungen für individuelle Lösungen

Im Kern bestehen die Herausforderungen für Unternehmen deshalb darin, ihre Geschäftsmodelle zukunftssicher zu machen (Digital Business), die Potenziale neuer Technologien bestmöglich zu nutzen, um innovative Geschäftsmodelle zu ermöglichen (Digital Disruption) und die Unternehmensstrukturen kontinuierlich an veränderte innovative Geschäftsmodelle anzupassen (Digital Transformation).

Wir am Kernkompetenzzentrum FIM und der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT bieten Unternehmen unter Berücksichtigung der unternehmensindividuellen Besonderheiten und des jeweiligen Wettbewerbsumfelds die benötigten wissenschaftlich fundierten, innovativen Erkenntnisse und F&E-Leistungen zur Schaffung von Differenzierungsmerkmalen in zunehmend kompetitiven Ökosystemen. Unsere Leistungen sind dabei auf die individuellen Kundenbedürfnisse der Unternehmen ausgerichtet, um langfristig nachhaltige Verbesserungen für Unternehmen zu ermöglichen. Dabei ist der Projektgruppe aufgrund ihrer Einbettung in die Fraunhofer-Gesellschaft eine ganzheitliche und integrierte Betrachtung von Technologiepotenzialen möglich, wodurch eine hohe Verwertbarkeit der entwickelten Lösungen und Ergebnisse in den Bereichen Digital Business, Digital Transformation und Digital Disruption gewährleistet wird.

Neugierig geworden?

Unsere Tätigkeiten

Das Kernkompetenzzentrum FIM beschäftigt sich mit relevanten Realweltproblemen sowohl in öffentlich geförderten Grundlagenforschungsprojekten als auch in angewandten Forschungsprojekten mit Praxispartnern. Dabei erarbeitet es gemeinsam mit seinen Partnern einzigartige und neuartige Lösungen auf Basis seiner Einblicke in den aktuellen Stand der Forschung, seiner praktischen Erfahrung sowie der Interdisziplinarität und Begeisterung seines Teams. Ausgewählte Projekte sind:

  • Carl Zeiss:
    Digital Progress Assessment – Erstellung einer Steuerungsmatrix für digitale Projekte auf Unternehmensebene sowie Definition eines Digital-Trend-Indikators zur internen und externen Kommunikation

  • Versicherungskammer Bayern:
    Entwicklung von Architekturlinien für Mobile Apps sowie Definition von Deploymentprozessen

  • Medi:
    Entwicklung einer unternehmensweiten Digitalstrategie, sowie Defintion einer daraus abgeleiteten Projekt-Roadmap für die operative Umsetzung

  • Deutsche Bahn:
    Entwicklung eines Konzepts zur IT-Unterstützung und Prozessverbesserung im Kontext der Digitalisierung bei DB Fernverkehr

  • Raps:
    Identifikation & Entwicklung von digitalen Services für Kunden im Fleischerhandwerk

  • Deutsche Bank:
    Entwicklung datenbasierter Dienstleistungen inklusive Go-To-Market-Strategien

  • Infineon:
    Entwicklung eines treiberbasierten Forecasting-Tools zur datengetriebenen Vorhersage der gesamten Gewinn- und Verlustrechnung sowie zur Ermöglichung dynamischer Ad-hoc-Forecasts mit umfassender Szenariofunktionalität

Folgende Studien, Whitepaper und Bücher entstanden aus Forschungsarbeiten und in Zusammenarbeit mit Praxispartnern:

“Smart Devices erfolgreich in Produktionsprozesse integrieren”
“Digital Transformation Changes and Chances”
„What’s Beyond Digital: Defining the Corporate Agenda 2025“ – in Kooperation mit Fujitsu
„Blockchain: Grundlagen, Anwendungen und Potenziale“
„eHealth: Innovationspotentiale im Gesundheitswesen oder der Weg zum gläsernen Menschen?“
„Datenschutz: Notwendige Bürokratie oder Wettbewerbsvorteil im Umgang mit digitalen Kundendaten“
„Digitaler Stress in Deutschland“ – mit Unterstützung der Hans-Böckler-Stiftung
„IT-Management im Zeitalter der Digitalisierung“ – Buch von Prof. Dr. Nils Urbach und Prof. Dr. Frederik Ahlemann
„Digitalization Cases“ Buch von Prof. Dr. Nils Urbach und Prof. Dr. Maximilian Röglinger
„Digital Finance: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zur Digitalisierung im Finanzbereich“ – in Kooperation mit KPMG
„Studie: Designing IT Setups in the Digital Age“ – in Kooperation mit A.T. Kearney
„Smart Data Transformation“ – in Kooperation mit Infosys Consulting

Nicht-invasive Messvorrichtung zur Messung einer Flüssigkeitseinlagerung in der Harnblase eines Benutzers
2021
Lockl, Jannik
Zürl, Tristan
Case Studies in Business Model Innovation : A Systematic Literature Network Analysis
in: International Journal of Business Environment, 2021
Buck, Christoph
Eder, David Michael
Brügmann, Jonas
The Advance of the Machines : Vision und Implikationen einer Machine Economy

Urbach, Nils
Albrecht, Tobias
Guggenberger, Tobias
Jöhnk, Jan
Arnold, Laurin
Gebert, Julia
Jelito, Dennis
Lämmermann, Luis
Schweizer, André
Approaching Digital Transformation : Development of a Multi-Dimensional Maturity Model
in: Proceedings of the 28th European Conference on Information Systems (ECIS),, Virtual Conference, 2020
Berger, Stephan
Bitzer, Michael
Häckel, Björn
Voit, Christian
Investigating the Co-Creation of IT Consulting Service Value : Empirical Findings of a Matched Pair Analysis
in: Electronic Markets, 2020
Oesterle, Severin
Buchwald, Arne
Urbach, Nils
Marketing im Zeitalter der Digitalisierung : Chancen und Herausforderungen durch digitale Innovationen
Springer Gabler, Wiesbaden, 2020
Urbach, Nils
Prioritizing Smart Factory Investments : A Project Portfolio Selection Approach
in: International Journal of Production Research, 2020
Dreyer, Stephan
Egger, Andreas
Püschel, Louis
Röglinger, Maximilian
Assessing IT Availability Risks in Smart Factory Networks
in: Business Research, 2019
Häckel, Björn
Hänsch, Florian
Hertel, Michael
Übelhör, Jochen
Capturing Smart Service Systems : Development of a Domain-specific Modeling Language
in: Information Systems Journal, 2019
Huber, Rocco
Püschel, Louis
Röglinger, Maximilian
The Impact of Digitalization on the IT Department
in: Business & Information Systems Engineering, 2019
Urbach, Nils
Ahlemann, Frederik
Böhmann, Tilo
Drews, Paul
Brenner, Walter
Schaudel, Florian
Schütte, Reinhard
Structuring Digital Transformation : A Framework of Action Fields and its Application at ZEISS
in: Journal of Information Technology Theory and Application, 2018
Gimpel, Henner
Hosseini, Sabiölla
Huber, Rocco
Probst, Laura
Röglinger, Maximilian
Faisst, Ulrich
Conceptualizing Business-to-Thing Interactions : A Sociomaterial Perspective on the Internet of Things
in: European Journal of Information Systems, 2018
Oberländer, Anna Maria
Röglinger, Maximilian
Rosemann, Michael
Kees, Alexandra
How to Exploit the Digitalization Potential of Business Processes
in: Business & Information Systems Engineering, 2018
Denner, Marie-Sophie
Püschel, Louis
Röglinger, Maximilian
How to Implement Agile IT Setups : A Taxonomy of Design Options
presented at: 25th European Conference on Information Systems (ECIS), Guimarães, Portugal, 2017
Jöhnk, Jan
Röglinger, Maximilian
Thimmel, Markus
Urbach, Nils
Zehn Handlungsfelder für die digitale Transformation der IT
in: Computerwoche, 2017
Ahlemann, Frederik
Urbach, Nils
Digital Business Transformation and the Changing Role of the IT Function
in: MIS Quarterly Executive, 2017
Urbach, Nils
Drews, Paul
Ross, Jeanne
Performance Measurement im Zeitalter der Digitalisierung : Eine Balanced Scorecard für die Industrie 4.0
in: Winkler, Herwig: Flexibilisierung der Fabrik im Kontext von Industrie 4.0, Logos Verlag, Berlin, 2017
von Entreß-Fürsteneck, Matthias
Karl, Johannes
Urbach, Nils

Ansprechpartner

Prof. Dr. Henner Gimpel

Lehrstuhl für Digitales Management

Prof. Dr. Maximilian Röglinger

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Wertorientiertes Prozessmanagement