Strategisches IT-Management

Strategien, Instrumente und Organisationsansätze für das IT-Management von morgen

Strategisches IT-Management

Der Kompetenzbereich Strategisches IT-Management beschäftigt sich insbesondere mit dem strategischen Management von digitalen Innovationen und der Gestaltung von Organisationen im Zuge der digitalen Transformation. Im Forschungsfeld Digitale Innovation evaluieren wir aufkommende Informationstechnologien (IT) und Informationssysteme (IS) hinsichtlich ihres Einflusses auf Unternehmen und Märkte. Im Forschungsfeld Digitale Transformation analysieren wir die veränderten Anforderungen an Unternehmen im digitalen Zeitalter, um daraus Handlungsfelder und -strategien für Entscheider im IT-Umfeld abzuleiten. Dabei betrachten wir beide Forschungsfelder integriert, um die Schnittstellen und Abhängigkeiten zwischen Technologien und dem organisationalen Kontext fundiert untersuchen zu können.

SIM Haus de

Digitale Disruption

Unternehmen stehen im Zuge der Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen zunehmend vor der Herausforderung, strategische Entscheidungen bezüglich des rechtzeitigen Einsatzes von disruptiven (digitalen) Technologien zu treffen. Aufgrund der weitreichenden Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen ist es das Ziel, die Unsicherheit bei der Auswahl der Technologien beispielsweise durch Trend- oder Technologiepotenzialanalysen zu reduzieren. Dabei gilt es, sowohl Potenziale als auch Bedrohungen systematisch zu analysieren und entscheidungstheoretisch fundierte Handlungsempfehlungen abzuleiten.

Digitale Transformation

Durch die tiefgreifenden Veränderungen von Geschäftsmodellen wird eine umfassende Anpassung des gesamten Unternehmens and die neuen, digitalen Herausforderungen notwendig. Hierbei müssen bestehende Prozesse und Strukturen, Anwendungssysteme und die Datenhaltung sowie verwendete (digitale) Technologien beziehungsweise die zu Grunde liegenden IT-Infrastruktur integriert und an den Anforderungen neuer Kundenbedarfe und Geschäftsmodelle ausgerichtet werden

Forschungsansätze

Die Untersuchung dieser Forschungsfelder wird von zwei Richtungen mit unterschiedlichen Forschungsparadigmen angegangen. Zum einen analysieren wir im Rahmen von verhaltensorientierter Forschung Aspekte der Adoption, der Nutzung und des Erfolgs von Informationssystemen und Managementpraktiken. Zum anderen nutzen wir die dadurch gewonnenen Erkenntnisse zur Entwicklung und Überprüfung von Artefakten wie Prozess- und Organisationsmodelle und Managementansätzen im Rahmen gestaltungsorientierter Forschung.
Neugierig geworden?

Unsere Tätigkeiten

Das Kernkompetenzzentrum FIM beschäftigt sich mit relevanten Realweltproblemen sowohl in öffentlich geförderten Grundlagenforschungsprojekten als auch in angewandten Forschungsprojekten mit Praxispartnern. Dabei erarbeitet es gemeinsam mit seinen Partnern einzigartige und neuartige Lösungen auf Basis seiner Einblicke in den aktuellen Stand der Forschung, seiner praktischen Erfahrung sowie der Interdisziplinarität und Begeisterung seines Teams. Ausgewählte Projekte sind:

  • Deutsche Bahn (2019 – heute):
    Unterstützung des Fernverkehrs der Deutschen Bahn im Projekt Werke-IT
    Projektziel: Homogenisierung und Professionalisierung der Basisinfrastruktur sowie Übergabe der Basisinfrastruktur-Themen an den internen IT Dienstleister DB Systel.

  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (2018 – heute):
    Pilotierung einer Blockchain-Lösung mit der Landesdirektion Sachsen in der AnkER-Einrichtung Dresden (gefördert durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF))
    Projektziel: Verbesserung des Informationsaustausches sowie der Rechtssicherheit und Schnelligkeit des Asylprozesses im Kontext der AnkER-Einrichtung Dresden. Im Anwendungsbereich „Registrierung, Aktenanlage und Anhörung“ soll eine Blockchain-Lösung eine effizientere Abwicklung der stark verzahnten Teilprozesse zwischen der Landesdirektion Sachsen und dem BAMF ermöglichen. Die Blockchain-Lösung hat hier vor allem eine Koordinierungsaufgabe.

  • EnBW Energie Baden-Württemberg (2019 – heute):
    Identifizierung von Anwendungsfällen der Künstlichen Intelligenz (KI) im Controlling mit Anknüpfungspunkten zur Instandhaltung
    Projektziel: Ausgestaltung einzelner Anwendungsfälle und Unterstützung in der Umsetzung von Prototypen im Rahmen eines Proof-of-Concept sowie Analyse der Auswirkungen auf Rollen und Tätigkeiten im Controlling mit Ableiten von Implikationen für das Change Management.

  • Bundesnotarkammer (2020):
    Digitalisierung von notariellen Vollmachten mithilfe von Blockchain
    Projektziel: Konzeption und Implementierung eines Prototyps zum Nachweis und Einziehung von Vollmachten mithilfe einer beglaubigten elektronischen Abschrift und einem Blockchain-basierten Gültigkeitsregister.
  • Wissenschaftscampus E-Commerce (2017 – 2020):
    Stärkung des Versandhandels in Deutschland durch neue Lösungskonzepte auf Basis emergenter Technologien (gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie)
    Projektziel: Forschung und Entwicklung in fünf Innovationslaboren (Virtual & Augmented Reality, Data Analytics, Smart Logistics, Customer Interaction, Machine Economy) entlang der Wertschöpfungskette des E-Commerce.

  • HEINZ GLAS (2017 – 2020):
    Auswahl und Implementierung eines zukunftsfähigen ERP-Systems zur Ablösung eines nicht mehr weiterentwickelten Vorgängersystems
    Projektziel: Annäherung an Standardprozesse und Beschränkung individueller Anpassung des ERP-Systems auf zwingend notwendige Bereiche. Erreichen von Anschlussfähigkeit und Schaffen der Grundlage für Industrie 4.0 Konzepte.

Studien

Folgende Studien, Whitepaper und Bücher entstanden aus Forschungsarbeiten und in Zusammenarbeit mit Praxispartnern:

IT-Management im Zeitalter der Digitalisierung

Digitalization Cases

What’s beyond digital? Defining the Corporate Agenda 2025

Digital Transformation: Changes and Chances

Wissenschaftliche Publikationen

Zu diesem Kompetenzbereich haben wir folgende Forschungsarbeiten in wissenschaftlichen Zeitschriften und bei internationalen Konferenzen veröffentlicht:

Inter-technology relationship networks : Arranging technologies through text mining
in: Technological Forecasting and Social Change, 2019
Hofmann, Peter
Keller, Robert
Urbach, Nils
The Impact of Digitalization on the IT Department
in: Business & Information Systems Engineering, 2019
Urbach, Nils
Ahlemann, Frederik
Böhmann, Tilo
Drews, Paul
Brenner, Walter
Schaudel, Florian
Schütte, Reinhard
Machine Learning approaches along the Radiology Value Chain : Rethinking Value Propositions
presented at: 27th European Conference on Information Systems (ECIS), Stockholm, Sweden, 2019
Hofmann, Peter
Oesterle, Severin
Rust, Paul
Urbach, Nils
Digital Business Transformation and the Changing Role of the IT Function
in: MIS Quarterly Executive, 2017
Urbach, Nils
Drews, Paul
Ross, Jeanne

Neben seiner Projekttätigkeit engagiert sich das Kernkompetenzzentrum FIM, um den Wissensaustausch mit Kollegen*Innen aus Forschung und Praxis zu fördern. Ausgewählte Aktivitäten sind:

  • 28th European Conference on Information Systems (ECIS 2020), Marrakesh, Marokko: Track Chair für “Rethinking IS Strategy and Governance in the Digital Age”

  • 15th Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik (WI 2020), Potsdam: Track Chair für “IT-Strategie & -Management”

  • 27th European Conference on Information Systems (ECIS 2019), Uppsala, Schweden: Track Chair für “Rethinking IS Strategy and Governance in the Digital Age”

  • 14th Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik (WI 2019), Siegen: Track Chair für “IT-Strategie und -Management”

  • 20th IEEE International Conference on Business Informatics (CBI 2018), Wien, Österreich: Track Chair für “Information Management”

  • Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI 2018), Lüneburg: Track Chair für “Strategisches IT-Management” 

Universität Augsburg

  • Strategisches IT-Management (Vorlesung, Master)
  • Strategisches IT-Management (Seminar, Master)

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Seite Lehre.

Universität Bayreuth

  • Strategisches IT-Management (Vorlesung, Master)
  • Management Digitaler Projekte und Programme (Vorlesung, Master)
  • Masterseminar Wirtschaftsinformatik (Seminar, Master)
  • Emerging Digital Technologies (Seminar, Master)
  • Interdisziplinäres Seminar Blockchain (Seminar, Bachelor)

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Nils Urbach

Professur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Digital Business & Mobilität